Baden Württemberg: Mit der Familie auf Rekordjagd in die Natur

UNESCO Welterbe Bergama, Türkei

Zwischen Waldübernachtung und Sommerrodelbahn können sich Familien beim Urlaub in Baden-Württemberg viel frische Luft um die Nase wehen lassen.

Eine 44 Meter lange Bank, eine knapp 3.000 Meter lange Sommerrodelbahn und ein über zwei Meter langer Regenwurm: Die als familienfreundlich ausgezeichneten Ferienorte, Unterkünfte und Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg haben so manche rekordverdächtige Attraktion, mit der sie Eltern und Kinder im Urlaub nach draußen locken.

 

Mühelos findet auf dieser Bank eine Großfamilie Platz – und nicht nur eine: Im Südschwarzwald hat der Verein „Liebenswertes Todtnauberg“ aus einem einzigen Baum eine 44 Meter lange Bank gezimmert. Ganz gleich, ob es der Ort damit ins Guinness-Buch der Rekorde schafft oder nicht: Einen Besuch sollte man nicht auf die lange Bank schieben, denn nicht nur selbige ist sehenswert, sondern sie bietet daneben einen einmaligen Blick auf die Alpen. Der Verein hat auch einen Walderlebnispfad mit spannenden Stationen für Kinder eingerichtet und wer sich ausruhen will, findet in und um Todtnauberg weitere ungewöhnliche Rast- und Liegeplätze, wie zum Beispiel ein Vogelhäuschen, in dem man Platz nehmen kann, oder einen überdimensionalen Stuhl, den man mit der Leiter erklimmen muss. In dem auf über 1.000 Metern Höhe liegenden Luftkurort nahe dem Feldberg gibt es außerdem – mit einem Hotel und zwei Schwarzwaldbauernhöfen – gleich drei Unterkünfte, die mit dem baden-württembergischen Gütesiegel „familien-ferien“ ausgezeichnet sind.

 

Nicht nur Todtnauberg, die gesamte Bergwelt Südschwarzwald lockt Kinder und Eltern im Urlaub an die frische Luft. Besonders heftig weht sie ihnen am Hasenhorn um die Nase, wenn sie sich in die Sommerrodelbahn setzen, die mit knapp 3.000 Metern eine der längsten in Deutschland ist. Ein ruhigeres Vergnügen erwartet kleinere Gäste am Belchen auf dem Regenwurmpfad: Hier erfahren sie mehr über den Riesenregenwurm, der nur in dieser Region vorkommt und tatsächlich so heißt, weil er in der Natur bis zu 60 Zentimeter lang werden kann. Auf dem Pfad schlängelt sich sogar ein über zwei Meter langes Exemplar zum Spielen über den Waldboden. Der Pfad wurde von vielen Kindern mit entworfen und umgesetzt. Für heiße Tage haben sie auch eine Wasserspiellandschaft eingebaut (www.bergwelt-suedschwarzwald.de).

 

Mehr über Tiere erfahren Familien auch im Naturschutzzentrum Ruhestein an der Schwarzwaldhochstraße. Dort stehen während der Sommermonate Abendführungen zu Fledermäusen, Touren zum Thema „Libellen – Juwelen der Lüfte“ und Programme wie „Einen Tag und eine Nacht“ im Wald auf dem Programm. Die mit dem Gütesiegel „familien-ferien“ ausgezeichneten Ferienorte um den Ruhestein haben sich noch mehr für Kinder ausgedacht: Als Walddetektive machen sich Kinder vom 4. bis zum 8.

 

August 2014 in Baiersbronn auf den Weg, erforschen Tiere, Bäche und Moore und bauen ein Indianerlager. Im nahe gelegenen Klosterreichenbach bei Baiersbronn kann man Naturerlebnis-Minigolf auf Bahnen spielen, die aus Baumstämmen und anderen Naturmaterialien gestaltet sind und auf der Nagoldtalsperre sogar unter Schwarzwaldtannen das Windsurfen lernen (www.achertal.de, www.baiersbronn.de).

 

Wie sich der Wald und seine Tiere in der Nacht anhören, erfahren Familien im Wildparadies Tripsdrill in Cleebronn. Beim Erlebnispaket „Murmeltiere nachtaktiv“, das zusammen mit einer Übernachtung im Baumhaus oder im Schäferwagen gebucht werden kann, nimmt ein Wildnispädagoge große und kleine Begleiter mit zu einer Nachtwanderung durch den Wildpark, in dem Bären, Hirsche, Luchse, Wölfe und Wildschweine leben (www.tripsdrill.de).

 

Dass man sich auch im Freizeitpark mit der Natur beschäftigen kann, zeigt das Ravensburger Spieleland: Dort nehmen Familien vom 1. bis zum 3. August 2014 drei Tage lang das Gelände genau unter die Lupe, gehen mit Förstern auf Walderkundung und übernachten in Zelten auf der Spieleland-Wiese (www.spieleland.de).

 

Alle Orte und Regionen, Gastgeber und Freizeitattraktionen sind auch im Katalog „familien-ferien in Baden-Württemberg“ zu finden. Sie erfüllen eine Reihe von Kriterien, die von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg vor Ort geprüft werden. Erst dann erhalten sie das Gütesiegel „familien-ferien“. Nähere Informationen und der Katalog sind unter www.familien-ferien.de oder telefonisch unter 07722/9648119 erhältlich.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Bildmaterial zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über Familien-Ferien in Baden-Württemberg steht im Pressebereich der TMBW-Homepage zum Download zur Verfügung.

 

Eine 44 Meter lange Bank, eine knapp 3.000 Meter lange Sommerrodelbahn und ein über zwei Meter langer Regenwurm: Die als familienfreundlich ausgezeichneten Ferienorte, Unterkünfte und Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg haben so manche rekordverdächtige Attraktion, mit der sie Eltern und Kinder im Urlaub nach draußen locken.

 

Mühelos findet auf dieser Bank eine Großfamilie Platz – und nicht nur eine: Im Südschwarzwald hat der Verein „Liebenswertes Todtnauberg“ aus einem einzigen Baum eine 44 Meter lange Bank gezimmert. Ganz gleich, ob es der Ort damit ins Guinness-Buch der Rekorde schafft oder nicht: Einen Besuch sollte man nicht auf die lange Bank schieben, denn nicht nur selbige ist sehenswert, sondern sie bietet daneben einen einmaligen Blick auf die Alpen. Der Verein hat auch einen Walderlebnispfad mit spannenden Stationen für Kinder eingerichtet und wer sich ausruhen will, findet in und um Todtnauberg weitere ungewöhnliche Rast- und Liegeplätze, wie zum Beispiel ein Vogelhäuschen, in dem man Platz nehmen kann, oder einen überdimensionalen Stuhl, den man mit der Leiter erklimmen muss. In dem auf über 1.000 Metern Höhe liegenden Luftkurort nahe dem Feldberg gibt es außerdem – mit einem Hotel und zwei Schwarzwaldbauernhöfen – gleich drei Unterkünfte, die mit dem baden-württembergischen Gütesiegel „familien-ferien“ ausgezeichnet sind.

 

Nicht nur Todtnauberg, die gesamte Bergwelt Südschwarzwald lockt Kinder und Eltern im Urlaub an die frische Luft. Besonders heftig weht sie ihnen am Hasenhorn um die Nase, wenn sie sich in die Sommerrodelbahn setzen, die mit knapp 3.000 Metern eine der längsten in Deutschland ist. Ein ruhigeres Vergnügen erwartet kleinere Gäste am Belchen auf dem Regenwurmpfad: Hier erfahren sie mehr über den Riesenregenwurm, der nur in dieser Region vorkommt und tatsächlich so heißt, weil er in der Natur bis zu 60 Zentimeter lang werden kann. Auf dem Pfad schlängelt sich sogar ein über zwei Meter langes Exemplar zum Spielen über den Waldboden. Der Pfad wurde von vielen Kindern mit entworfen und umgesetzt. Für heiße Tage haben sie auch eine Wasserspiellandschaft eingebaut (www.bergwelt-suedschwarzwald.de).

 

Mehr über Tiere erfahren Familien auch im Naturschutzzentrum Ruhestein an der Schwarzwaldhochstraße. Dort stehen während der Sommermonate Abendführungen zu Fledermäusen, Touren zum Thema „Libellen – Juwelen der Lüfte“ und Programme wie „Einen Tag und eine Nacht“ im Wald auf dem Programm. Die mit dem Gütesiegel „familien-ferien“ ausgezeichneten Ferienorte um den Ruhestein haben sich noch mehr für Kinder ausgedacht: Als Walddetektive machen sich Kinder vom 4. bis zum 8.

 

August 2014 in Baiersbronn auf den Weg, erforschen Tiere, Bäche und Moore und bauen ein Indianerlager. Im nahe gelegenen Klosterreichenbach bei Baiersbronn kann man Naturerlebnis-Minigolf auf Bahnen spielen, die aus Baumstämmen und anderen Naturmaterialien gestaltet sind und auf der Nagoldtalsperre sogar unter Schwarzwaldtannen das Windsurfen lernen (www.achertal.de, www.baiersbronn.de).

 

Wie sich der Wald und seine Tiere in der Nacht anhören, erfahren Familien im Wildparadies Tripsdrill in Cleebronn. Beim Erlebnispaket „Murmeltiere nachtaktiv“, das zusammen mit einer Übernachtung im Baumhaus oder im Schäferwagen gebucht werden kann, nimmt ein Wildnispädagoge große und kleine Begleiter mit zu einer Nachtwanderung durch den Wildpark, in dem Bären, Hirsche, Luchse, Wölfe und Wildschweine leben (www.tripsdrill.de).

 

Dass man sich auch im Freizeitpark mit der Natur beschäftigen kann, zeigt das Ravensburger Spieleland: Dort nehmen Familien vom 1. bis zum 3. August 2014 drei Tage lang das Gelände genau unter die Lupe, gehen mit Förstern auf Walderkundung und übernachten in Zelten auf der Spieleland-Wiese (www.spieleland.de).

 

Alle Orte und Regionen, Gastgeber und Freizeitattraktionen sind auch im Katalog „familien-ferien in Baden-Württemberg“ zu finden. Sie erfüllen eine Reihe von Kriterien, die von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg vor Ort geprüft werden. Erst dann erhalten sie das Gütesiegel „familien-ferien“. Nähere Informationen und der Katalog sind unter www.familien-ferien.de oder telefonisch unter 07722/9648119 erhältlich.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Bildmaterial zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über Familien-Ferien in Baden-Württemberg steht im Pressebereich der TMBW-Homepage zum Download zur Verfügung.

 

Für weitere Informationen (Medien)

Gere Gretz und Ursula Krebs, Medienstelle Baden-Württemberg,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

 

Download Text und Bilder

Medienmitteilung DE
PM_Mit der Familie auf Rekordjagd in die
Adobe Acrobat Dokument 250.4 KB

Eine 44 Meter lange Bank, eine knapp 3.000 Meter lange Sommerrodelbahn und ein über zwei Meter langer Regenwurm: Die als familienfreundlich ausgezeichneten Ferienorte, Unterkünfte und Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg haben so manche rekordverdächtige Attraktion, mit der sie Eltern und Kinder im Urlaub nach draußen locken.

 

Mühelos findet auf dieser Bank eine Großfamilie Platz – und nicht nur eine: Im Südschwarzwald hat der Verein „Liebenswertes Todtnauberg“ aus einem einzigen Baum eine 44 Meter lange Bank gezimmert. Ganz gleich, ob es der Ort damit ins Guinness-Buch der Rekorde schafft oder nicht: Einen Besuch sollte man nicht auf die lange Bank schieben, denn nicht nur selbige ist sehenswert, sondern sie bietet daneben einen einmaligen Blick auf die Alpen. Der Verein hat auch einen Walderlebnispfad mit spannenden Stationen für Kinder eingerichtet und wer sich ausruhen will, findet in und um Todtnauberg weitere ungewöhnliche Rast- und Liegeplätze, wie zum Beispiel ein Vogelhäuschen, in dem man Platz nehmen kann, oder einen überdimensionalen Stuhl, den man mit der Leiter erklimmen muss. In dem auf über 1.000 Metern Höhe liegenden Luftkurort nahe dem Feldberg gibt es außerdem – mit einem Hotel und zwei Schwarzwaldbauernhöfen – gleich drei Unterkünfte, die mit dem baden-württembergischen Gütesiegel „familien-ferien“ ausgezeichnet sind.

 

Nicht nur Todtnauberg, die gesamte Bergwelt Südschwarzwald lockt Kinder und Eltern im Urlaub an die frische Luft. Besonders heftig weht sie ihnen am Hasenhorn um die Nase, wenn sie sich in die Sommerrodelbahn setzen, die mit knapp 3.000 Metern eine der längsten in Deutschland ist. Ein ruhigeres Vergnügen erwartet kleinere Gäste am Belchen auf dem Regenwurmpfad: Hier erfahren sie mehr über den Riesenregenwurm, der nur in dieser Region vorkommt und tatsächlich so heißt, weil er in der Natur bis zu 60 Zentimeter lang werden kann. Auf dem Pfad schlängelt sich sogar ein über zwei Meter langes Exemplar zum Spielen über den Waldboden. Der Pfad wurde von vielen Kindern mit entworfen und umgesetzt. Für heiße Tage haben sie auch eine Wasserspiellandschaft eingebaut (www.bergwelt-suedschwarzwald.de).

 

Mehr über Tiere erfahren Familien auch im Naturschutzzentrum Ruhestein an der Schwarzwaldhochstraße. Dort stehen während der Sommermonate Abendführungen zu Fledermäusen, Touren zum Thema „Libellen – Juwelen der Lüfte“ und Programme wie „Einen Tag und eine Nacht“ im Wald auf dem Programm. Die mit dem Gütesiegel „familien-ferien“ ausgezeichneten Ferienorte um den Ruhestein haben sich noch mehr für Kinder ausgedacht: Als Walddetektive machen sich Kinder vom 4. bis zum 8.

 

August 2014 in Baiersbronn auf den Weg, erforschen Tiere, Bäche und Moore und bauen ein Indianerlager. Im nahe gelegenen Klosterreichenbach bei Baiersbronn kann man Naturerlebnis-Minigolf auf Bahnen spielen, die aus Baumstämmen und anderen Naturmaterialien gestaltet sind und auf der Nagoldtalsperre sogar unter Schwarzwaldtannen das Windsurfen lernen (www.achertal.de, www.baiersbronn.de).

 

Wie sich der Wald und seine Tiere in der Nacht anhören, erfahren Familien im Wildparadies Tripsdrill in Cleebronn. Beim Erlebnispaket „Murmeltiere nachtaktiv“, das zusammen mit einer Übernachtung im Baumhaus oder im Schäferwagen gebucht werden kann, nimmt ein Wildnispädagoge große und kleine Begleiter mit zu einer Nachtwanderung durch den Wildpark, in dem Bären, Hirsche, Luchse, Wölfe und Wildschweine leben (www.tripsdrill.de).

 

Dass man sich auch im Freizeitpark mit der Natur beschäftigen kann, zeigt das Ravensburger Spieleland: Dort nehmen Familien vom 1. bis zum 3. August 2014 drei Tage lang das Gelände genau unter die Lupe, gehen mit Förstern auf Walderkundung und übernachten in Zelten auf der Spieleland-Wiese (www.spieleland.de).

 

Alle Orte und Regionen, Gastgeber und Freizeitattraktionen sind auch im Katalog „familien-ferien in Baden-Württemberg“ zu finden. Sie erfüllen eine Reihe von Kriterien, die von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg vor Ort geprüft werden. Erst dann erhalten sie das Gütesiegel „familien-ferien“. Nähere Informationen und der Katalog sind unter www.familien-ferien.de oder telefonisch unter 07722/9648119 erhältlich.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Bildmaterial zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über Familien-Ferien in Baden-Württemberg steht im Pressebereich der TMBW-Homepage zum Download zur Verfügung.

 

Für weitere Informationen (Medien)

Gere Gretz und Ursula Krebs, Medienstelle Baden-Württemberg,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

 

Download Text und Bilder

Medienmitteilung DE
PM_Mit der Familie auf Rekordjagd in die
Adobe Acrobat Dokument 250.4 KB
Holzhaus Todtnauerberg
Holzhaus_Todtnauberg.jpg
JPG Bild 1.3 MB
Die längste Bankliege der Welt
laengste_Bankliege.jpg
JPG Bild 1.7 MB

Weitere Fotos von Baden Württemberg in hoher Auflösung finden Sie im Mediencorner.


Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch