Maurice Lacroix: Nervenkitzel auch ohne Tauchgang

Auch wenn es sich bei der Pontos S Diver aufgrund ihrer Wasserdichtigkeit bis zu 600 Metern um ein professionelles Tauchinstrument handelt, das sich zum Tiefseetauchen eignet, ist sie viel mehr als nur eine Taucheruhr. Das Retro-Design verleiht der Pontos S Diver eine eindrucksvolle Ästhetik. Sie eignet sich ebenfalls bestens für Menschen mit einem aktiven Lebensstil an Land. Mit ihrem robusten Gehäuse und ihrem einfach abzulesenden Zifferblatt ist sie ideal für all diejenigen, die sich den Abenteuern des Lebens entgegenstellen. Wo auch immer Sie auf der Suche nach Nervenkitzel sind, die Pontos S Diver ist die perfekte Begleiterin.

Die Pontos S Diver wurde speziell für den professionellen Einsatz entwickelt. Dieser Rolle wird sie mit einem vollautomatischen Heliumablassventil bei neun Uhr gerecht. Bevor sie an die Oberfläche gelangen, um frische Luft zu atmen, machen Taucher zunächst eine Zwischenstation in der Dekompressionskammer. Dort atmen sie eine Gasmischung mit hohem Heliumanteil. Aufgrund des Druckunterschieds zwischen dem in der Kammer
eingeschlossenen Gas und der Außenluft kann Gas in die Uhr eindringen, wodurch sie geschädigt werden kann. Dank ihres Heliumventils wird innerhalb des Gehäuses aufgestautes Gas abgelassen und die Pontos S Diver vor irreparablen Schäden geschützt. Das Zifferblatt zeichnet sich durch einen leuchtenden Stunden- und Minutenzeiger aus, die für eine sehr gute Ablesbarkeit sowohl an Land als auch unter Wasser sorgen. Bei sechs Uhr befindet sich eine Datumsanzeige. Über die bei zwei Uhr befindliche Krone wird die innere drehbare Lünette bedient. Um zu vermeiden, dass die innere Lünette versehentlich bewegt wird, muss die Krone im Vorfeld aufgeschraubt werden.


Auch wenn die 43 mm große Pontos S Diver besonders in ihrer Edelstahlvariante beeindruckt, fühlen sich manche Taucher mitunter stärker vom dezenten Charme angesprochen, mit dem ein schwarzes PVD-Gehäuse aufwartet. Bei ihren Unterwasserabenteuern möchten es professionelle Taucher vermeiden, die Aufmerksamkeit großer Raubfische auf sich zu ziehen. Da von dem schwarzen PVD-Gehäuse kein metallischer Glanz ausgeht, sollte es dem Taucher möglich sein, seinem Sport ungestört nachzugehen, ohne dabei Gefahr zu laufen, von einem liebeshungrigen Hai umgarnt zu werden! Zurück im Alltag und auf dem Festland bestechen sowohl das Modell aus Edelstahl als auch sein Pendant mit schwarzer PVD-Beschichtung durch ihre farblich abgestimmten Elemente, die ihr einmaliges Erscheinungsbild abrunden. Das Modell mit schwarzer PVD-Beschichtung zeigt sich dabei mit modischen orangefarbenen Elementen auf dem Minuten- und Sekundenzeiger sowie einem passenden Ring auf der Krone bei zwei Uhr besonders elegant.


Für weitere Informationen (Medien)

Manon Vauthier und Melanie Egger, Medienstelle Maurice Lacroix,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch