Maestrani: Verantwortungsvoll dem Genuss auf der Spur

Als eines der wenigen Schweizer KMU präsentiert das Unternehmen Maestrani einen Nachhaltigkeitsbericht welcher nach den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) zertifiziert wurde. Dieser deckt eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Industriebetriebs ab. Mit diesem zweiten Bericht festigt Maestrani die Position als eines der nachhaltigsten KMU der Schweiz und schafft eine hohe Transparenz gegenüber seinen Anspruchsgruppen.

Maestrani ist ein Schweizer Traditionsunternehmen in Familienbesitz mit einer über 160-jährigen Geschichte. Beim Unternehmen ist man überzeugt, dass langfristiger Erfolg nicht nur über eine rein ökonomisch geprägte Geschäftsführung erzielt wird. Ökologische und soziale Projekte sind deshalb bereits seit vielen Jahren Teil des operativen Geschäfts. Seit Anfang 2011 ist die Nachhaltigkeitsstrategie wesentlicher Bestandteil der Unternehmensausrichtung. Als verantwortungsvolles Unternehmen setzt Maestrani seit über 30 Jahren auf die Entwicklung und Förderung von Bio- und fair trade-Produkten. Dies hilft, die Einkommens-, Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauern und Kooperativen zu verbessern, die den weltweit starken Preisdruck besonders stark spüren.

 

Umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement von der Bohne bis zum Konsumenten

Maestrani möchte mit dem Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014 die Anstrengungen zu Verbesserungen in Bereichen wie Mitarbeiterausbildung, Sicherheit am Arbeitsplatz, Reduktion von Abfällen und Emissionen, Risikomanagement, Lebensmittelsicherheit oder die Rückverfolgbarkeit von Rohwaren zur Schokoladeherstellung dokumentieren. Seit dem ersten Bericht aus dem Jahr 2012 hat sich einiges getan und die meisten der im vorherigen Bericht angestrebten Ziele wurden erreicht. So wurde das Unternehmen mit dem Umweltstandart ISO 14001 zertifiziert, und seit letztem Jahre wird wie angekündigt das CO2 der Maestrani Tafellinie über gemeinsame Projekte mit myclimate kompensiert. Einige Ziele wurden jedoch auch verfehlt. So konnte bei der Kakaorohwarenbeschaffung der Anteil aus zertifizierten und/oder rückverfolgbaren Quellen zwar gesteigert werden, die angestrebten 100% wurden 2014 jedoch noch nicht erreicht. Dieses Ziel wird neu auf Anfang 2016 angestrebt.

 

Nachhaltige Wirkung auf das Unternehmensumfeld

Die positiven Veränderungen bei Maestrani gehen jedoch über die gesteckten Ziele hinaus. So hat sich die Nachhaltigkeitsorganisation bei Maestrani dahingehend weiterentwickelt, dass nicht nur das Unternehmen im Zentrum steht, sondern externe Anspruchsgruppen vermehrt in unsere Nachhaltigkeitsanstrengungen einbezogen werden. Bereits ein Viertel unserer A-Lieferanten verfügt über eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie, und Maestrani motiviert seine Partner, sich weiter in diesem Bereich zu engagieren. So versucht Maestrani innerhalb der Grenzen eines KMU, die Entwicklung zu einem nachhaltigeren Wirtschaften geltend zu machen.

 

Der Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014 ist unter der Rubrik Nachhaltigkeit auf der Unternehmens-internetseite (www.maestrani.ch) für jedermann verfügbar.


Über Maestrani

Seit über 160 Jahren hat sich Maestrani Schweizer Schokoladen AG einem ganz speziellen Genuss verpflichtet: der Schokolade. Dabei erfreuen leidenschaftliche Chocolatiers täglich Gross und Klein mit süssen Köstlichkeiten. In der Produktion im sankt-gallischen Flawil werden exzellente Schokoladen- und Confiserie-Spezialitäten der Marken Maestrani, Minor und Munz, sowie Private Labels und Werbeschokolade hergestellt. Das mittelständische Unternehmen wurde 1852 von Ludovico Aquilino Maestrani in Luzern gegründet und 1859 nach St. Gallen verlegt. 1912 erhielt das Unternehmen schliesslich seinen heutigen Namen. Maestrani Schweizer Schokoladen AG ist heute im Besitz von drei Familien. Diese sind nicht mit dem Gründer, Aquilino Maestrani verwandt, führen aber seine Tradition mit viel Engagement und Leidenschaft weiter. Die genauen Rezepturen der verschiedenen Sorten werden von Generation zu Generation weitergegeben und sind eines der am besten gehüteten Geheimnisse des Unternehmens. Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten unter: www.maestrani.ch.

Maestrani_Medienmitteilung.docx
Microsoft Word Dokument 47.5 KB
Bilder.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 10.9 MB

Medienkontakt

Für weitere Informationen wenden sich Medienvertreter am besten an Markus Wilda, Leiter Marketing, Maestrani Schweizer Schokoladen AG, Telefon +41 71 228 38 78, Fax +41 71 228 38 00, markus.wilda@maestrani.ch, Wiler Strasse 116, CH-9230 Flawil, Schweiz.

 

Gere Gretz, Medienstelle Maestrani Schweizer Schokoladen AG, c/o Gretz Communications AG, Telefon +41 31 300 30 70, g.gretz@gretzcom.ch, Zähringerstrasse 16, 3012 Bern

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch