Baden-Württemberg: Traumrouten im Land des Fahrraderfinders

Baden-Württemberg baut im Vorfeld des 200. Fahrrad-Geburtstages seine Angebote für Radurlauber weiter aus

 

 

 

 

Baden-Württemberg steuert auf ein Jubiläumsjahr zu, das einmal mehr an eine der großen Erfindungen aus dem Süden erinnert. 2017 ist es genau 200 Jahre her, dass ein gewisser Freiherr von Drais in Mannheim eine Laufmaschine erfand, die zur Urform des modernen Fahrrads werden sollte. Doch schon im Vorfeld des Jubiläums stellt sich der Radsüden neu auf und bietet Radfahrern eine Vielfalt an neu ausgewiesenen und zertifizierten Routen. Die schönsten von ihnen werden in einer frisch aufgelegten Broschüre vorgestellt, die zur Stuttgarter Reisemesse CMT erscheint.

 

„Mit einer nie dagewesenen Qualitätsinitiative haben sich verschiedene Akteure aus ganz Baden-Württemberg in den letzten Jahren auf den Weg gemacht, die Landschaften bei uns im Süden noch attraktiver für Radfahrer zu gestalten. Das Ergebnis ist eine Vielzahl an neuen Wegen und Angeboten, wie es sie noch nie gab. Inzwischen können Radurlauber zum Beispiel aus insgesamt neun zertifizierten ADFC-Qualitätsrouten im ganzen Land wählen“, sagte Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) im Vorfeld der CMT. Mit dem Oberschwaben-Allgäu-Weg, dem Donau-Bodensee-Weg und dem Schwarzwald-Panorama-Radweg hätten in den letzten Monaten gleich drei neue Routen die begehrte Auszeichnung des ADFC erhalten. Er freue sich außerdem, dass der Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ für weitere zwei Jahre die höchste erreichbare Klassifizierung mit fünf Sternen führen dürfe, so Braun weiter.

 

Neben den zertifizierten Qualitätsradrouten stellt die neu präsentierte Broschüre alle 19 Landesradfernwege sowie regionenübergreifende Themenwege und zahlreiche Einzelrouten vor, die übersichtlich nach Reisegebieten gegliedert sind. Jeder Eintrag ermöglicht eine schnelle Orientierung und liefert die wichtigsten Fakten zu Schwierigkeitsgrad und Transfermöglichkeiten, Streckenverlauf und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Höhenprofile und Angaben zu fahrradfreundlichen Unterkünften oder Gepäcktransport runden die Beiträge ab. Einen Überblick über alle vorgestellten Routen bietet die beiliegende Faltkarte.

 

Unter den vorgestellten Radwegen im Süden findet sich eine breite Vielfalt an Routen für unterschiedlichste Ansprüche. Zu den neuen Angeboten im Land gehören inzwischen zahlreiche Strecken, die sich speziell an Mountainbiker richten. In verschiedenen Regionen zwischen Schwäbischer Alb und Schwarzwald stellt man sich auf die besonderen Anforderungen dieser Zielgruppe ein und bietet sogenannte Singletrails an, die Fahrspaß auf schmalen, naturbelassenen Wegen versprechen. Ein Beispiel ist die Bikezone Albstadt mit bereits zwei ausgewiesenen Strecken für rasante Fahrten.

 

Daneben gibt es zahlreiche Themenwege, auf denen sich Landschaft und Geschichte Baden-Württembergs vom Fahrrad aus erkunden lassen. Dabei kann man sich auch auf die Spuren von Karl Drais machen und in Mannheim die historische Strecke seiner Erstfahrt nachempfinden. Am 2. Juni 1817 fuhr er mit der Laufmaschine von hier aus in den heutigen Stadtteil Rheinau und benötigte für Hin- und Rückfahrt gerade mal eine Stunde. Die als Rundweg angelegte „Drais-Route“ führt nicht nur am Denkmal für den berühmten Erfinder vorbei, sondern auch zum Technoseum. Dort kann ein Nachbau der nach ihm benannten Draisine bewundert werden.

 

Weiterführende Informationen zu Radwegen in Baden-Württemberg finden Radfahrer auch online unter www.radtourenplaner-bw.de.

 

Die Broschüre „Radsüden – Radfahren in Baden-Württemberg“ kann kostenfrei bei der TMBW bestellt werden unter prospektservice@tourismus-bw.de oder Tel. +49 1805/556690.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Passendes Bildmaterial sowie das Cover der Broschüre „Radsüden“ stehen hier zum Download bereit:

www.tourismus-bw.de/Media/Presse/Pressemitteilungen/Traumrouten-im-Land-des-Fahrraderfinders

 

Traumrouten im Land des Fahrraderfinders
PM_Traumrouten im Land des Fahrraderfind
Adobe Acrobat Dokument 248.1 KB
Traumrouten im Land des Fahrraderfinders
PM_Traumrouten im Land des Fahrraderfind
Microsoft Word Dokument 201.5 KB

Für weitere Informationen (Medien)

Gere Gretz und Ursula Krebs, Medienstelle Baden-Württemberg,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch