Oris Partner der Uhrenausstellung WATCH THIS! Genfer Uhren in Basel

Direkt zur Uhren- und Schmuckmesse Baselworld eröffnet das Historische

Museum Basel im Museum für Geschichte die Sonderausstellung „WATCH THIS! Genfer

Uhren in Basel“. Oris ist offizieller Sponsoring-Partner.

Es gibt sie in allen Formen und Grössen. Tischuhren, Wand-, Sonnen-, Taschen- und Halsuhren, natürlich auch die verbreiteten Armbanduhren oder die weniger bekannten Kutschenuhren. Der Ursprung der Uhrengeschichte liegt weit zurück im Altertum. Die Zeit wurde vorerst mit Hilfe von Sonne und Mond als Orientierungspunkte eingeteilt. Das erste Uhrwerk im heutigen Sinn wurde im Jahr 1430 gebaut, die ersten Armbanduhren kamen im 20. Jahrhundert in Umlauf.

 

Neben La Chaux-de-Fonds, Genf und Winterthur verfügt Basel Neben La Chaux-de-Fonds, Genf und Winterthur verfügt Basel heute über eine der bedeutendsten Uhrensammlungen der Schweiz. Das Historische Museum Basel nimmt dies zum Anlass und eröffnet am 11. März 2016 die Wechselausstellung „WATCH THIS! Genfer Uhren in Basel. Die bis Ende August dauernde Sonderausstellung setzt den Fokus auf die Genfer Uhren, zeigt diese in einem neuen Kontext und schafft so den Spagat zwischen Historie und Gegenwart. Die Ausstellung befasst sich mit den Anfängen der Schweizer Uhrmachergeschichte in Bezug auf die Kleinuhr. Sie setzt sich insbesondere mit der Entstehung und Entwicklung der Uhrmacherei in Genf auseinander und fokussiert auf die Objekte und ihre

Eigenschaften sowie auf aktuelle Phänomene, welche die historischen Genfer Uhren mit der heutigen Schweizer Uhrenindustrie verbindet.

 

Oris, die Hölsteiner Uhrenfirma mit einer über 100jährigen Firmengeschichte ist Sponsor dieser neuen  Sonderausstellung. Dass das Basler Uhrenunternehmen eine Ausstellung über Genfer Uhren unterstützt, hat seinen Grund. „Im Jahre 1904 legten Paul Cattin und Georges Christian den Grundstein unserer heutigen Firma, indem sie die Uhrenfabrik Oris in Hölstein gründeten. Beide stammten aus der Uhrenmetropole Le Locle im Schweizer Jura“, erläutert Fabian Roth, Leiter Markt Schweiz bei Oris. „Auch wenn wir eine der ganz wenigen Deutschschweizer Uhrenfirmen sind, liegt unser Ursprung in der Westschweiz“ ergänzt Roth. Oris suchte von Anfang an ihren eigenen Weg, ein Grundsatz dem sie bis heute die Treue hält. Die Baselbieter Uhrenmarke bürgt

seit über 100 Jahren für innovative, funktionelle und leistungsstarke mechanische Uhren.

 

Die Ausstellung kann bis zum 28. August 2016 besucht werden und ist in deutscher, französischer und englischer Sprache gehalten. Öffentliche Führungen werden jeweils sonntags in allen drei Sprachen und in Chinesisch angeboten.

 

Weitere Informationen: www.hmb.ch

Deutsch
Uhrenausstellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.5 KB
Français
Exposition de montres Bâle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.9 KB

Für mehr Informationen:

Gere Gretz und Simone Wasserfallen, Medienstelle Oris,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch