Maestrani: Die neue Erlebniswelt ist auf Kurs

Die Verantwortlichen des Ostschweizer Schokoladenherstellers Maestrani haben allen Grund, sich zu freuen: Der Bau der neuen Schokoladen-Erlebniswelt „Maestrani‘s Chocolarium“ im sanktgallischen Flawil ist auf Kurs. Eröffnet wird dieses am 1. April 2017. Bis zu diesem Zeitpunkt können im Fabrik-Shop nach wie vor die beliebten Schokoladeprodukte gekauft werden.

 

Rückblende: Im April 2015 hatte der Flawiler Schokoladenhersteller die Baueingabe für einen Erweiterungsbau eingereicht. Inzwischen laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren: Auf einer Gesamtfläche von knapp 2‘000 Quadratmetern erstellt Maestrani ein für die Ostschweiz einzigartiges Besucherzentrum mit zahlreichen Schokolade-Attraktionen, einem Shop sowie einem Café. Integriert werden in den Erweiterungsbau zudem neue Büro-Räumlichkeiten für 30 Mitarbeitende.

 

Kernstück des Erweiterungsbaus wird das Chocolarium, welches als futuristisches Besucherzentrum das bisherige Schoggi-Land ersetzen wird. Der herkömmliche Fabrikrundgang wird modernisiert: Geplant ist eine neue, interaktive Erlebniswelt, in welcher den Besucherinnen und Besucher die spannenden Produktionsabläufe der Schokoladenherstellung erklärt werden. Dies nicht als Ausstellung sondern in interaktiver, sinnlicher und emotionaler Art und Weise. So erfahren die Gäste unter anderem das Geheimnis, wie das Glück in die Schokolade kommt. Abgerundet wird die Erlebniswelt durch einen neuen Shop und ein Café. „Ostschweizer Schokoladenfabrik des Glücks“ ist das Leitmotiv von Maestrani‘s Chocolarium.

 

Rund ein halbes Jahr vor der Eröffnung darf die Maestrani-Geschäftsleitung feststellen, dass der Bau nach Plan verläuft und auf dem besten Weg zur termingerechten Fertigstellung ist. Die Aussenhülle ist bereits fertig, sie simuliert in eindrücklicher und gut erkennbarer Art und Weise den Fluss der Schokolade.

 

Markus Vettiger, CEO von Maestrani, ist zufrieden: „Wir sind mit der Realisierung voll in der Zeitplanung. Die Eröffnung findet wie geplant am 1. April 2017 statt – und das ist kein April-Scherz. Wir freuen uns, mit der Eröffnung der neuen Schokolade-Erlebniswelt einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von Maestrani schreiben zu können.“

 

Frank Bumann, Direktor St.Gallen Bodensee Tourismus, betont die Wichtigkeit des neuen Chocolariums für die Region: „Das neue Chocolarium stärkt unsere Region als eines der führenden Ausflugsziele der Schweiz. Die Schokoladenfabrik des Glücks ist auch für uns ein Glücksfall, denn sie strahlt weit über die regionalen Grenzen hinweg bis ins ferne Ausland.“

 

Schokoladen-Shop geöffnet

Aufgrund des fortgeschrittenen Baus des Chocolariums können keine Fabrikführungen mehr durchgeführt werden. In den letzten Wochen wurde Maestrani deshalb förmlich von den Besuchern überrannt: An Spitzentagen wurden für die öffentlichen Führungen über 160 Besucher pro Tag gezählt. Der Shop hingegen bleibt bis zur Eröffnung nach wie vor geöffnet, die beliebten Schokoladen-Produkte von Maestrani können weiterhin zu attraktiven Preisen gekauft werden.

 

Bekenntnis zu Flawil und St. Gallen

Maestrani investiert über 10 Millionen Franken in das Bauprojekt und bekennt sich somit klar zum Standort Flawil, wo sämtliche rund 200 Schokoladen-Spezialitäten der Marken Maestrani, Minor und Munz hergestellt werden.

 

Medienmitteilung Maestrani Choloraium auf Kurs
20160921_MI_Chocolarium-BauOnTrack_DE_de
Adobe Acrobat Dokument 213.5 KB
Fotos Maestrani Chocolarium im Bau
Choloarium im Bau.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 16.6 MB

Weitere Auskünfte erteilen:

Stefan Züger und Gere Gretz, Medienstelle Maestrani Schweizer Schokoladen AG

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, e-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch