Das Winzerfest von Vevey ist in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen worden.

Das zwischenstaatliche Komitee für den Schutz des immateriellen Kulturerbes hat heute die Schweizer Kandidatur vom 3. März 2015 bestätigt. Diese Entscheidung unterstreicht die Bedeutung sowie den sozialen und kulturellen Wert des Winzerfestes.

 

Dieses weltweit einzigartige Fest findet seit 1797 ungefähr alle 25 Jahre auf dem Marktplatz von Vevey am Genfersee statt. Es wird von der örtlichen Weinbruderschaft organisiert und mobilisiert jeweils die ganze Region. Zahlreiche professionelle Künstler sowie tausende Amateur-Darsteller, Sänger und Tänzer wirken beim Winzerfest mit. Das Spektakel vereint alte Traditionen mit zeitgenössischen Themen und verschafft Vevey und dem Kanton Waadt auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene eine grössere Bekanntheit.

 

Das letzte Fest fand 1999 unter Einbezug von 5'200 Schauspielern und Statisten statt, die an fünfzehn Tagen auftraten und jeweils 16'000 Zuschauer anzogen. Das nächste Winzerfest ist für die Zeit vom 26. Juli bis 11. August 2019 geplant.

 

Eine bedeutende Anerkennung

Das Winzerfest von Vevey will den Dialog zwischen den Generationen fördern und den Respekt vor den Traditionen, gepaart mit Innovation, weitergeben – ganz im Zeichen der Zielsetzung des immateriellen Kulturgutes der UNESCO. Es würdigt das Know-How und die Erfahrung im Weinbau, wie sie auch im Lavaux-Gebiet zum Tragen kommen, das bereits in 2007 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. «Wir sind sehr glücklich über diese Nominierung, die für den Tourismus im Kanton Waadt eine echte Chance darstellt», bekräftigt Andreas Banholzer, Tourismusdirektor des Kantons Waadt. «Sie fördert die Bekanntheit des Kantons und zeigt den Reichtum seiner Feste, Festivals und lebendigen Traditionen auf.»

 

Der Kanton Waadt und die UNESCO

Die UNESCO verzeichnet bislang fünf Einträge aus dem Waadtland, die den kulturellen Reichtum des

Kantons unterstreichen. Zum Weltkulturerbe gehören demnach die Villa «Le Lac» von Le Corbusier zusammen mit den Weinbergen und Terrassen des Lavaux und den prähistorischen Pfahlbauten am Genfer- und Neuenburgersee. Dazu kommt die Sammlung von Tonträgern und Videos des Jazz Festivals von Montreux als Teil des Weltdokumentenerbes, und neustens das Winzerfest von Vevey im Bereich des immateriellen Kulturerbes.

 

Winzerfest: www.fetedesvignerons.ch / Fotos des Festes von 1999 zur Illustration

Immaterielles Kulturerbe der UNESCO: www.unesco.org/culture/ich/en/lists

Medieninformation Das Winzerfest von Vevey in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO
Pressemitteilung_Das Winzerfest von Veve
Adobe Acrobat Dokument 333.0 KB

Für weitere Informationen

Gere Gretz und Ursula Krebs, Medienstelle Waadtland,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch