Aostatal: Winterspass total

Sant'Orso-Jahrmarkt: Handwerksschau erster Güte

Zwei Übernachtungen buchen… und die Fahrt durch den Tunnel des Grossen-Sankt-Bernhard ist gratis!

Urlaubsangebote – es hat für jeden und jede das Passende

SkyWay Monte Bianco – das 360°-Erlebnis auf höchstem Niveau

Karnevalsumzüge – Brauchtum gepaart mit Fröhlichkeit 

Sant'Orso-Jahrmarkt: Handwerksschau erster Güte

 

Einmal im Jahr – am 30. und 31. Januar – verlassen tausend Aussteller, darunter Künstler und Handwerker ihre Werkstätten und Ateliers und präsentieren ihre Werke am Jahrmarkt „Fiera di Sant’Orso“ in der historischen Altstadt in Aosta. Alle Handwerksgattungen sind anwesend: Skulpturen und Holzschnitzereien, Specksteinverarbeitungen, Schmiedeeisen und Lederartikel, Drap (eine auf traditionellen Webstühlen ausgeführte Webkunst), Spitzen, Korbflechtereien, Haushaltsartikel, Holzleitern, Fässer…usw. Dabei geht es den anwesenden Künstlern und Handwerkern nicht darum, möglichst gut zu verkaufen, sondern in erster Linie die Produkte einem interessierten Publikum näher zu bringen.

 

Wer keine Möglichkeit hat, an diesen Tagen den Jahrmarkt zu besuchen, kann am Wochenende vom 28. und 29. Januar bereits vorgängig in der Ausstellung „L’Atelier des Métiers“ die äusserst vielseitigen Handwerksberufe näher kennen lernen und sich von den anwesenden Fachleuten ihre Kunstwerke erklären lassen.

 

Auf keinen Fall fehlen darf ein Besuch in der gastronomischen Halle des Jahrmarkts, ebenfalls vom 28. Januar an: Eine Reise durch die Seiten einer Speisekarte aus dem Valle d’Aosta, in der alle wichtigen Spezialitäten zu finden sind.

 

Die Fiera ist ein Freudentag, dessen Höhepunkt die “Veillà” in der Nacht vom 30. auf den 31. Januar mit Festivitäten bis in die frühen Morgenstunden auf den beleuchteten und belebten Strassen ist.

 

Weitere Informationen

 

Zwei Übernachtungen buchen… und die Fahrt durch den Tunnel des Grossen-Sankt-Bernhard ist gratis!

 

Kaum eine Gegend in unmittelbarer Schweizer Nähe hat so viel Abwechslung zu bieten, wie die kleinste Region Italiens, das Aostatal. Diese norditalienische Region im Herzen der Alpen lockt mit einer reizvollen alpinen Landschaft, einer speziellen und historischen Architektur und einer weit zurückreichenden Geschichte sowie mit ihrem kulturellen und sportlichen Angebot.

 

Nicht zu vergessen die hervorragende Gastronomie, die jeden Gourmet ins Schwärmen bringt.

 

Um möglichst viele Besucher in den Genuss der valdostanischen Besonderheiten zu bringen, machen die Tourismusbehörden des Aostatals den Gästen ein besonderes Angebot: bei einer Buchung von zwei Übernachtungen über das zentrale Buchungssystem der Region wird die Hin- und Rückfahrt durch den Tunnel des Grossen Sankt Bernhard zu einem Gratisvergnügen!

Je nach Verfügbarkeit gilt das Angebot der beiden Freifahrten bis zum 31. Mai 2017.

Die Aufenthalte im Aostatal könnten unter folgenden Adressen gebucht werden:

Web: www.bookingvalledaosta.it

E-Mail: booking@turismo.vda.it

Telefon: +39 0165 33352

 

Im Anschluss an die Buchung muss die Anfrage bezüglich der freien Hin- und Rückfahrt durch den Tunnel des Grossen Sankt Bernhard an die folgende Adresse gerichtet werden: l.proment@regione.vda.it

Bitte beachten: Besagte E-Mail muss mindestens 5 Tage vor der Reise geschickt werden!

 

 

Urlaubsangebote – es hat für jeden und jede das Passende

 

Aufenthalt in den Bergen heisst nicht nur Skifahren, Adrenalin und Tempo, es bedeutet auch Ruhe, Entspannung und andere kleine Freuden des Lebens. Natur pur und die Ruhe des Val Ferret, von welchem man die Sicht auf den Mont Blanc, aber auch die lokalen kulinarischen Highlights geniessen, und sogar Körper und Geist eine Auszeit mit Wellness gönnen kann Courmayeur ist all dies …

 

Ein ausgewähltes Spezialangebot, beinhaltend:

  • 3 Nächte in einem 3*/4*/5*-Hotel, Doppelzimmer mit Frühstück
  • 1 Fahrt mit dem SkyWay Mont Blanc, hin und zurück
  • VALFERRET CARD mit Buchungsmöglichkeit von: Fatbikes, Langlauf-Skiern, Schlitten, Schneeschuhen; Lunch in einem der Restaurants im Val Ferret (Besucher können aus den Aktivitäten sowie den Tag auswählen)
  • 1 Tageseintritt zum Thermalbad Pré St. Didier (beinhaltend Bademantel, Hausschuhe, Handtuch, Zwischenverpflegung)

 

Personalisieren Sie Ihren Aufenthalt:

  • Dinner in einem Gourmetrestaurant in Courmayeur (Wert: € 55,00)
  • Lunch auf dem SkyWay Mont Blanc im Panorama-Restaurant Bellevue, 2‘173 Meter über Meer (Wert: € 35,00)
  • VIP-Dinner, mit einem Schneemobil, in einem Restaurant im Gebiet der Seilbahnen von Courmayeur (Wert: € 60,00)
  • Aperitif mit Wein- und Käsedegustation in einem eleganten Café in Courmayeur (Wert: € 20,00)

 

Preise (pro Person im Doppelzimmer) :

  • ab € 366 - Hotel***
  • ab € 469 - Hotel****
  • ab € 624 - Hotel*****

Zeitraum:

  • 02.02. 2017 bis 05.02. 2017
  • 16.03. 2017 bis 19.03. 2017
  • 23.03. 2017 bis 26.03. 2017
  • 06.04. 2017 bis 09.04. 2017

 

Informationen und Buchungen :

Courmayeur Service Centre : info@courmayeurmontblanc.it

 

Weitere Informationen

 

SkyWay Monte Bianco – das 360°-Erlebnis auf höchstem Niveau

 

Beispiellose Aussicht – so könnte man das 360°-Feeling im SkyWay Monte Bianco („Mont Blanc“) umschreiben, eine magische Erfahrung, die keinen kalt lässt. Dies einerseits, weil sich die Kabinen entlang des ganzen Abschnitts um 360° drehen. Andererseits befindet sich auf der kristallförmigen Hellbronner Spitze der Hauptanziehungspunkt der Anlage: Die runde Panoramaterrasse mit 14 Metern Durchmesser, die einen aussergewöhnlichen 360°-Ausblick über einen grossen Teil der 4000er in den Westalpen bietet: Mont Blanc, Monte Rosa, Matterhorn, Gran Paradiso und Grand Combin.

 

Wegen der kurzen Wegstrecken handelt es sich um ein Erlebnis, das alle Besucher machen können, auch wenn ihnen aus gesundheitlichen Gründen der Aufenthalt auf hohen Höhen nicht empfohlen wurde.

Weitere Informationen:

Skyway Monte Bianco

 

Karnevalsumzüge – Brauchtum gepaart mit Fröhlichkeit

 

Für viele Dörfer des Aostatals stellt das Karnevalsfest einen Moment bedeutender, grosser Geselligkeit dar, der praktisch die gesamte Bevölkerung mit einbezieht. Nachfolgend einige Beispiele, welche die Vielfältigkeit dieser beliebten Feste illustrieren:

 

In Verrès wird mit dem Fest der adeligen Catarina von Challant gedacht, die 1450 mit dem Volk von Verrès auf dem Platz vor der Kirche tanzte. Der Höhepunkt dieses jährlichen Festes ist die Präsentation der Karnevalsgestalten auf dem Dorfplatz. Diese schliesst mit einer einzigartigen und amüsanten Lesung in antiker “Makkaronischer” Sprache, die vom Trommelschläger des "Verpflichtungsmanifestes der Stadtbürger" vorgenommen wird.

 

In Pont-Saint-Martin vereinen sich seit 1910 historische Erinnerungen mit den Volkstümlichkeiten antiker Legenden.

 

Die Karnevals der “Coumba Freide”: Die Extravaganz und Geschichte eines aussergewöhnlichen Karnevals. Die eisigen Luftzüge, die durch das Tal des Grossen Sankt Bernhards ziehen, verliehen ihm im Laufe der Zeit den Spitznamen “Coumba Freide”. Im Februar jedoch werden Kälte und Frost durch die Wärme und die Leidenschaft abgelöst, die die Einwohner des Tals in die Organisation des bestimmt extravagantesten Karnevalsfestes des Aostatals legen!

 

In Courmayeur wird mit dem Karnevalsfest die Fruchtbarkeit der Natur gefeiert. Von besonderem Interesse ist der traditionelle Volkstanz „Badoche“, dessen Ursprünge auf antike Riten zurückgeht. Nicht weniger bedeutend ist der Umzug der allegorischen Karren.

 

Für Nus ist der Karneval schon seit über 50 Jahren eine Veranstaltung, die jedes Jahr aufs Neue in den drei Tagen vor Aschermittwoch stattfindet. Dieses Ereignis bezieht sich auf die Geschichte der Barone von Nus und lehnt sich an die historischen Geschehnisse von 1300 an; die “Seigneurs” kommen vom alten Schloss herunter, begleitet von einem Fackelzug, Trompetenklängen, Trommelschlägen, Herolden und einem lebhaften und eleganten Gefolge.

 

Der Weisse Karneval: Bei einem vielfarbigen, lärmreichen und amüsanten Slalom jagen sich die spitzbübischen Masken und traditionellen Kostüme auf den Pisten der Skistation Pila: dies ist der „Weisse Karneval“, der an das glitzernde Weiss der Schneedecke erinnern soll.

 

Veitere Informationen

 

Medienmitteilung Aostatal Januar 2017
Aostatal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 386.5 KB

Für weitere Informationen:

AOSTATAL TOURISMUS

Gere Gretz & Stefan Züger 

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Web: www.lovevda.it/de

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch