Aostatal: Kulturell und kulinarisch auf der Höhe

Ein Time out auf der „Via Francigena“ im Valle d’Aosta

Tag der offenen Weinkeller – auch im Valle d‘Aosta

Kultur und Genuss in einem Paket

Die Burgen und Schlösser des Aosta-Tals

 

 

 

Ein Time out auf der „Via Francigena“ im Valle d’Aosta

 

So wie es mehrere Jakobswege gibt, existieren auch mehrere Frankenwege (Via Francigena). Als „Via Francigena“ wird das Wegesystem bezeichnet, das nach Rom führt.

Neben dem religiösen sowie dem strategischen (militärisch und politisch) Wert erhielt die Via Francigena bald auch eine ökonomische Bedeutung: Sie war die Hauptschlagader, die Italien mit dem übrigen Europa, vor allem Westeuropa, verband.

Einer dieser Wege führt aus der Schweiz quer durch das Aosta-Tal in fünf Etappen bis nach Rom.

Die valdostanische Via Francigena startet auf dem Grossen Sankt Bernhard auf 2‘450 Meter über Meer und führt auf insgesamt 147 Kilometern durch eine malerische und abwechslungsreiche Landschaft via Etroubles, Aosta, Châtillon und Verrès bis nach Pont-Saint-Martin – dies natürlich alles zu Fuss.

Auf dem Weg wandert man durch zahlreiche Anbaugebiete für renommierte Weine und durch Orte, die für ihre DOP-Produkte (geschützte Herkunftsbezeichnung) bekannt sind, wie beispielsweise der Schinken „Jambon de Bosses“ oder der Speck „Lardo di Arnad“.

Schlafgelegenheiten gibt es entlang der Strecke genügend – für jeden Geschmack und jedes Budget.

 

Weitere Informationen:

www.lovevda.it/de/sport/trekking/via-francigena  

 

Tag der offenen Weinkeller – auch im Valle d‘Aosta

 

Am Sonntag, den 28. Mai, ist es wieder soweit: Rund zwanzig valdostanische Winzer aus allen Gebieten öffnen ihre Weinkeller und empfangen Interessierte für die Degustation ihrer Weine.

Traditionsgemäss findet die Veranstaltung am letzten Maisonntag in den Kellern der Winzergenossenschaften des Movimento Turismo del Vino (Verein für die Förderung des önologischen Tourismus) statt und lockt zahlreiche Besucher – einheimische wie auswärtige – an.

Programm: Zwischen 10 Uhr und 18 Uhr kann bei den teilnehmenden Weinbauern für 10 € ein Glas gekauft werden. Dieses berechtigt zum Eintritt und zur Degustation der präsentierten Weine. Musikalische Darbietungen sowie gastronomische Spezialitäten aus der Region garantieren allerorts einen geselligen Anlass.

 

N.B. Der Erlös für den Kauf eines Glases wird für einen lokalen wohltätigen Zweck eingesetzt.

 

Weitere Informationen:

www.lovevda.it/de

 

Kultur und Genuss in einem Paket

 

Das Aosta-Tal bietet für alle etwas: Naturfreunde, Sportbegeisterte und Wellness-Freaks, aber auch für Kulturfreunde und die Liebhaber von lokalen kulinarischen Spezialitäten. Die beiden letztgenannten Interessen miteinander zu kombinieren, ist im Aosta-Tal jetzt zu einem Vorteilspreis möglich.

Ob römische Baukunst in der antiken Innenstadt von Aosta, ob gelebte Traditionen in den Dörfern, die Entdeckung der valdostanischen Gastronomie oder der Besuch einer der über einhundert Burgen und Schlösser des Tals: Jetzt auf den unten stehenden Link klicken und ein Vorteilspaket buchen.

Das Aosta-Tal hat viel zu bieten, entdecken Sie es!

 

Weitere Informationen:

www.lovevda.it/de/pauschalurlaub/kultur-geschmack-und-traditionen

 

Die Burgen und Schlösser des Aosta-Tals

 

À propos über 100 Burgen und Schlösser des Aosta-Tals: Trutzig und mächtig thronen sie auf jedem Felsvorsprung, an jeder übersichtlichen Stelle und wachen über das Tal.

Jede hat ihre eigene Geschichte, ihren eigenen Charakter und früher ihren eigenen Zweck. Sie zu besuchen lohnt sich allemal. Die Freunde des Mittelalters kommen hier voll auf ihren Geschmack.

 

www.lovevda.it/de/kultur/burgen

 

Ebenfalls einen Besuch wert ist die imposante römische Aquäduktbrücke von Pont d'Ael, eine mächtige Hinterlassenschaft der römischen Herren, hoch über dem Grand-Eyvia-Bach.

Dieses rund 56 Meter hohe und 50 Meter lange Denkmal hatte eine Doppelfunktion, denn es diente als Brücke und Wasserleitung zugleich. Es ist in zwei Ebenen unterteilt und weist einen oberen Kanal für den Abfluss von Wasser und einen etwa einen Meter breiten Durchgang für Mensch und Tier an der Unterseite auf.

Das imposante Bauwerk kann von April bis September täglich zwischen 9.00 Uhr und 19.00 Uhr besichtigt und begangen werden. Im Oktober gelten besondere Öffnungszeiten, im Winter ist die Brücke geschlossen.

 

Weitere Informationen:

www.lovevda.it/de 

 

Medienmitteilung Aostatal April 2017
Aostatal DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 343.8 KB

Für weitere Informationen:

AOSTATAL TOURISMUS

Gere Gretz & Stefan Züger 

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Web: www.lovevda.it/de

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch