Peru: Neue Flugverbindung

Die südamerikanische Airline LATAM Perú nimmt ab Mitte Juli Direktflüge zwischen Cusco und Trujillo auf. Dies gab Eduardo Ferreyros, Minister für Aussenhandel und Tourismus (Mincetur) vor kurzem bekannt. Die beiden Destinationen sollen jeweils am Dienstag, Donnerstag und Sonntag angeflogen werden.

 

Eduardo Ferreyros wertet die neue Dienstleistung als Erfolg seines Ministeriums im Bereich der Tourismusförderung. Erhebungen hätten gezeigt, dass 85 Prozent der internationalen Touristen primär den Süden Perus besuchen würden. Es gehe nun darum, touristische Ziele im Norden des Landes bewusster zu vermarkten. Die „Moche-Route“ im Norden müsse zu einer ähnlichen Attraktion werden wie die südliche „Inka-Route“ rund um Machu Picchu. „In diesem Kontext galt es, die Regionen miteinander zu verbinden und den internationalen Flughafen Jorge Chávez in Lima zu entlasten“, liess er verlauten. Und: „Es war entscheidend, den Gästen den Zugang zum Norden des Landes zu erleichtern, was allerdings nur in Zusammenarbeit mit der kommerziellen Airline-Branche möglich war“, führte Ferreyros weiter aus.

 

3‘000 Gäste pro Monat

Der Direktflug der LATAM zwischen Cusco und Trujillo wird mit einem Airbus A319 geführt. Die Maschine hat eine Kapazität von 144 Passagieren, so dass über 3‘000 Fluggäste pro Monat befördert werden können. Im Vergleich zur bisherigen Linie via Lima wird die Flugzeit um über die Hälfte reduziert. Sie beträgt noch rund 110 Minuten.

 

LATAM Perú bedient mit einer Flotte von 26 Flugzeugen neben zahlreichen Zielen innerhalb Perus auch mehrere Destinationen in Nord- und Südamerika. Einziges Langstrecken-Ziel der Airline ist gegenwärtig Madrid.

 

Auf in den Norden

Der Norden Perus durchlebte in jüngster Vergangenheit verschiedene Naturkatastrophen – ein zusätzlicher Grund für das Ministerium für Aussenhandel und Tourismus, Aktionen zur Förderung der Attraktivität der Region zu verstärken. Im Juni startet denn auch eine spezielle Kampagne unter dem Namen "Vamos para el Norte" (Lass uns nach Norden gehen). "Die Destinationen im Norden des Landes sind bereit, Touristen zu empfangen. Wir werden alles tun, um die Besucher auf die verschiedenen Sehenswürdigkeiten aufmerksam zu machen", sagte der Tourismusminister.

 

Bestes Reiseziel Amerikas

An der Shanghai World Tourism Fair (SWTF 2017) Ende April in China wurde Peru zur "Best Touristic Destination of the Americas" gekürt. Bei dieser Gelegenheit erklärte Eduardo Ferreyros, dass Mincetur vermehrt auch den chinesischen Markt bearbeiten werde. In Bezug auf das Gästeaufkommen aus asiatischen Ländern belegt China hinter Japan den zweiten Platz.

 

Der Entscheid der peruanischen Regierung, die Visumspflicht für diejenigen chinesischen Staatsbürger abzuschaffen, die bereits ein Visum für die Vereinigten Staaten, den Schengen-Raum, Grossbritannien oder Australien haben, hat bereits massgeblich zum wachsenden Interesse der Chinesen an Peru beigetragen.

 

MI Neue Flugverbindung DE
20170529_MI_Peru_Neue LATAM-Flugverbindu
Adobe Acrobat Dokument 238.4 KB
Bilder Cuzco - Trujillo
Cuzco-Trujillo.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 4.1 MB

Für weitere Informationen (Medien)

Gere Gretz und Stefan Züger, Medienstelle Peru,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch