Air China: Das Reich der Mitte rückt näher

Die chinesische Fluggesellschaft Air China nimmt ab dem 7. Juni Linienflüge zwischen Zürich und Peking auf. Viermal wöchentlich fliegt der Carrier ins Reich der Mitte. Chinas Hauptstadt ist ein wichtiger Hub für den gesamten asiatischen Raum – ein entscheidender Vorteil für Reisende aus der Schweiz.

 

Dass Zürich ins Streckennetz aufgenommen wird, mag auch die Konsequenz einer engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit beider Länder sein, die anlässlich des Schweiz-Besuchs des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping Anfang 2017 andiskutiert wurde. Die Vorteile sind unbestritten. Via Luftdrehkreuz Peking, dem zweitgrössten Flughafen der Welt, bietet Air China ein eindrückliches Streckennetz an und ermöglicht den Kunden dazu ein ideales und effizientes Umsteigen. Die Jets mit dem stilisierten roten Phönix auf der Heckflosse fliegen allein in China nicht weniger als 108 Destinationen an (u.a. Shanghai, Chengdu und Guangzhou). Ausserdem nimmt die Airline ab Peking weiter Kurs auf 65 Städte in 41 Ländern, darunter sind beispielsweise Seoul, Manila, Tokyo, Taipeh oder Ulan Bator.

 

Wichtiger Finanzplatz Zürich

Die vier Flüge wöchentlich – das Angebot soll baldmöglichst auf tägliche Zürich-Flüge ausgebaut werden – garantieren Schweizer Geschäfts- und Ferienreisenden den besten Zugang zu relevanten Märkten und Destinationen in China selber, jedoch auch zum gesamten asiatischen Raum. Für die Airline hat Zürich eine strategische Bedeutung. Chen Ge, General Manager bei der Air China-Geschäftsstelle in Zürich, verweist auf das Freihandelsabkommen Schweiz-China: „43 chinesische Firmen führen bereits Niederlassungen in der Schweiz, und die Übernahmen von Schweizer Unternehmen durch chinesische Gesellschaften nehmen zu.“ Die Tatsache, dass Schweizer Betriebe im letzten Jahr über 20 Milliarden Franken in China investiert haben, ist für Chen Ge auch nicht unwesentlich. Und: „Der Finanzplatz Zürich ist enorm wichtig. Die China Construction Bank hat sich bereits hier etabliert, und die China Commercial Bank steht in den Startlöchern“, weiss er zu berichten. Stark zunehmend sei auch der Tourismus. „Die Schweiz ist immer noch eine Traumdestination der Chinesen.“

 

Air China ist Star Alliance-Mitglied

Die neue Dienstleistung der Airline ergänzt das China-Angebot der Swiss. Den potenziellen Fluggästen steht damit ein gut geschnürtes, auf das Passagieraufkommen ausgerichtetes und preislich abgestimmtes Gesamtpaket zur Verfügung, zumal Air China ebenfalls Mitglied der Star Alliance ist – und damit gewissermassen zur Familie gehört. Die Air China-Group mit Sitz in der Hauptstadt Peking betreibt heute eine Flotte von über 600 Flugzeugen – und gehört damit zu den grössten Airlines weltweit.

 

Die Flugverbindung ab Zürich wird mit einem Airbus 330-200 mit total 227 Sitzplätzen in einer Zweiklassen-Kabinenkonfiguration durchgeführt: 28 Plätze weist die Business Class auf (2-2-2, Lie flat), 199 Plätze (2-4-2) die Economy Class. Zürich ist die 18. Destination, die Air China in Europa anfliegt. Die neue Route ergänzt den bestehenden, dreimal wöchentlich durchgeführten Flug nach Genf in idealer Weise, zumal den Kunden ab dem 7. Juni täglich ein Air-China-Flug zwischen der Schweiz und China zur Verfügung steht.

 

72 Stunden ohne Visum

Gäste profitieren von verschiedensten Annehmlichkeiten vor und während der Reise. Hoch über den Wolken bietet ihnen Air China zahlreiche Bordmagazine und Zeitungen sowie ein umfangreiches In-Flight-Entertainment mit individuellen Bildschirmen an. Und: Wer in Peking eine Transitzeit von über vier Stunden verbringen darf, erhält Zugang zur bestausgestatteten Transfer Lounge (Terminal 3). Dies gilt für Business- und Economy-Passagiere. Interessant auch die Tatsache, dass ein 72stündiger, visumsfreier Aufenthalt in Peking möglich ist, wenn man anschliessend zu anderen internationalen Destinationen fliegt. Die Zeit reicht aus für eine spannende Städtetour. In den Städten Peking, Shanghai, Guangzhou, Chongqing, Hangzhou, Chengdu und Nanjing bietet Air China den Business-Class-Reisenden einen kostenlosen Limousinen-Service vom Flughafen in die Stadt resp. von der Stadt an den Flughafen an.

 

Medieninfo Air China DE
3_Medieninformation Air China.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.2 KB
Fotos Air China
Bilder Air China.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 20.7 MB

Für weitere Auskünfte und Bildmaterial:

Gere Gretz & Lara Eyer, Medienstelle Air China

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, e-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch