Baden-Württemberg: Frauen an den Herd!

Genuss-Pionierinnen aus Baden-Württemberg

Sie sind zielstrebig, stark, vielseitig und kreativ. Vorbei sind die Zeiten, in denen kochende Frauen nur in der heimischen Küche oder im Schatten erfolgreicher männlicher Kollegen den Löffel schwingen durften. Heute drängen immer mehr weibliche Küchenstars ins Rampenlicht und bringen frischen Wind in die Gastronomieszene. Auch im Genießerland in Deutschlands Süden. Wir haben über den Tellerrand geschaut und die besten Geschichten angerichtet.

Allein unter Männern – Douce Steiner

Ihre Ausbildung machte sie bei Vater Hans-Paul Steiner im Hotel-Restaurant Hirschen in Sulzburg. Als einzige Frau arbeitete sie im Küchen-Team von Georges Blanc. Es folgten Stationen bei Fritz Schilling und Harald Wohlfahrt. Seit 2008 leitet sie den Hirschen. Seit 2012 führt der Guide Michelin sie mit zwei Sternen – als einzige Frau in Deutschland. In nur vier Jahren hat sich Douce Steiner an die Spitze der deutschen Gastronomie gekocht. Mit einer französisch inspirierten Küche, die ohne Chichi auskommt, bodenständig bleibt und auf heimische Zutaten setzt.

www.douce-steiner.de

 

Tricky Treats – Christine Garcia Urbina

Das Erfolgsrezept von Food-Bloggerin Tricky Tine ist eigentlich ganz simpel. Es besteht aus einer Prise Mut, einer ordentlichen Portion Kreativität, viel Neugier und einem glücklichen Händchen. Mit dieser Mischung hat es die selbsternannte Küchenakrobatin und Herzblutbloggerin weit gebracht: Seit drei Jahren bloggt sie für eine wachsende Followerschaft, arbeitet als Autorin, Content Creator und Social Media Managerin und hat gemeinsam mit Ehemann Alfonso vor kurzem im Stuttgarter Osten den Kreativraum „Studio Urbina“ ins Leben gerufen. Hier finden Workshops, Ausstellungen und natürlich diverse Tastings statt.

www.trickytine.com

 

Kunterbunte Küchenkunst – Ellen Kleiber

Wo von Pfifferlingsragout umzingeltes Rinderfilet auf geduldige Kürbiskern-Kartoffelrösti trifft und Spaghetti sich in heißer Umschlingung mit Cognac-Tomaten-Crème fraîche, Pinienkernen und Luftschinken auf dem Teller vergnügen, ist Küchen-Freigeist Ellen Kleiber am Werk. Ihre Kreationen sind unkonventionell und wild, unterwerfen sich nur den Jahreszeiten. Sie tragen Namen wie „Das letzte Seufzen aus Nachbars Garten“ oder „Wild gemischter Salat für anständige Menschen“ und zaubern den Gästen im „Wacholder“ ein Lächeln ins Gesicht.

www.wacholderhdh.de

 

Slowfood trifft Soulfood – Stephanie Haller

Schon als Kind verfolgte Stephanie Haller jeden Handgriff der Großmutter in der Küche. Heute ist sie in ihrer Genussmanufaktur „Augenschmaus & Gaumenfreuden“ in Kraichtal selbst die Chefin am Herd. Aber die Rezepte sind teilweise dieselben geblieben. Alle Produkte sind handverlesen, die Erzeuger kennt Haller persönlich: „Ich will wissen, wie die Tiere aufwachsen, die ich später verarbeite“, sagt sie. Diese Sorgfalt und Hingabe schmeckt man. Davon kann man sich unter anderem bei einem der geselligen Kochkurse in der Event-Location überzeugen.

www.stephanie-haller.de

 

American Diner auf Schwäbisch – Jennifer Honnef und Nicole Höger

Wippende Petticoats, lederne Sitzbänke in pastelligem Mint-Rosé und Rock and Roll-Sound aus der Jukebox: Tritt man durch die Tür des „Ladies Diner“ in Esslingen, landet man in einer anderen Zeit. In der Atmosphäre der 50er Jahre kreieren Jennifer Honnef und Nicole Höger aus regionalen Zutaten von Neckartäler Weiderind bis Filderspitzkraut deftige Leckereien für Fleischliebhaber und Veganer. Naschkatzen dürfen sich über die große Auswahl an Desserts und Milchshakes freuen. Für ihre Geschäftsidee wurden die beiden „Pink Ladies“ 2012 mit dem zweiten Platz des Gründerpreises Baden-Württemberg ausgezeichnet.

www.theladies.de

 

Hinweis an die Redaktionen:

Passende Bilder stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.tourismus-bw.de/Media/Presse/Pressemitteilungen/Frauen-an-den-Herd

Baden-Württemberg: Frauen an den Herd
180417_PM Frauen an den Herd.pdf
Adobe Acrobat Document 307.6 KB

Für weitere Informationen (Medien)

Gere Gretz und Ursula Krebs, Medienstelle Baden-Württemberg,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch