Aostatal: Radfahren im Aostatal: Vom Familienausflug bis zur Profi-Prüfung

Bern/Aosta, 23. Mai 2018 – Atemberaubende Bergriesen, alpine Naturschönheiten und variationsreiche Fahrradtouren: das norditalienische Aostatal an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz hat für Radfahrer und Mountainbiker zahlreiche Strecken, Events und Herausforderungen jeder Art zu bieten.

 

 

Ob mit dem E-Bike oder auf konventionelle Art und Weise: In der Ferienregion Aosta hat man sich auf Fahrradfreunde eingestellt. Entlang der Routen warten neben freundlichen Gastgebern und der ausgezeichneten Gastronomie, spannende Sehenswürdigkeiten auf Kulturliebhaber sowie Erholungssuchende. Die Radwege beinhalten Strecken, die für jedes Niveau etwas bieten. Viele führen an Dutzenden Burgen- und Schlössern und der pittoresken, alpinen Landschaft vorbei. Mit dem Angebot an sportlichen Aktivitäten erfreut die Region Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Das Aostatal bietet einerseits zahlreiche Routen, welche bequem und einfach zu befahren sind, andererseits gibt es auch für Mountainbike-Fans ein Tourennetz mit über 1‘000 Kilometer Länge. Einige der Highlights:

 

 

 

Fahrradrouten-Angebote

 

Enduro Strecke Pila – Aosta

 

Radsportbegeisterte erleben vom Startpunkt in Pila bis nach Aosta unvergessliche Emotionen. Eingebettet ins herrliche Panorama schlängelt sich die Enduro Strecke Pila – Aosta auf acht Kilometern durch die zahlreichen Kurven – Adrenalin pur! Auf der gesamten Strecke ist Muskelkraft gefragt, denn die Strecke bietet 1'170 Meter Höhenunterschied und eignet sich nur für erfahrene Freerider. Hier geht’s von Pila bis Aosta.

 

Im Nationalpark Gran Paradiso... Valnontey

 

Für diejenigen die es lieber gemütlicher mögen, ist die Route von Cogne ideal geeignet. Die Strecke startet auf dem Hauptplatz in Cogne, führt über die Wiesen von Sant’Orso bis nach Buthier, über den Bach Valnontey und schliesslich bergan in Richtung des gleichnamigen Tals. Die Route verfügt über abwechslungsreiche Abschnitte, die in eine pittoreske Landschaft eingebettet sind. Hier geht’s zur Fahrradtour.

 

 

 

Programm

 

Monterosa Prestige Val d'Ayas

 

Das grösste Mountainbike-Wochenende findet vom 14. bis zum 15. Juli 2018 statt. Der erste Tag ist für Kinder von 4 bis 12 Jahren reserviert, am zweiten findet der erste Ultra-Marathon im Herzen des Aostatals, am Fusse des zweithöchsten Bergmassivs der Alpen, des Monte Rosa statt. Dabei soll der Wettbewerb die Mountanbiker an die fantastischen Routen des Aostatals heranführen. Ab sofort können sich Radsportbegeisterte unter folgendem Link anmelden.

 

Mountain Bike Weltcup - Enduro World Series – La Thuile

 

Biker aufgepasst! Die internationale Szene trifft sich vom 19. bis zum 22 Juli 2018 für drei Tage in La Thuile im Aostatal zur „Enduro World Series“ des Mountainbike-Weltcups. Während zwei Tagen messen sich die Besten der Disziplin an je drei Sonderprüfungen pro Tag. Die Enduro World Series entstand im Jahre 2012 mit dem Ziel die Enduro Weltgemeinschaft auf den schönsten Mountainbike-Routen zu vereinen. Die internationale Szene hier entdecken.

 

Maxiavalanche - Mountainbike bergab internationales Rennen – Breuil-Cervinia

 

Beim Mountainbike-Wettbewerb, welcher vom 27. bis zum 29. Juli 2018 stattfindet, können Radsportbegeisterte die Region zwischen Italien und der Schweiz befahren. Der Startpunkt des Rennens ist auf 3‘500 Meereshöhe auf dem Gletscher Plateau Rosà. Der erste Teil des Rennens, findet im Schnee statt und gelangt schliesslich in die Ortschaft Breuil-Cervinia. Ein einzigartiges Erlebnis, das in einem der ungewöhnlichsten Gebiete der Welt stattfindet. Die Strecke hier entdecken.

 

Grand Paradis Bike – Cogne

 

Die Gran Paradis Bike Fahrradtour erstreckt sich als sogenannte “Il gran paradiso della mountain bike” vom 1. bis zum 2. September 2018. Eingebettet in den herrlichen Nationalpark Gran Paradiso schlängelt sich die Strecke auf 43 Kilometern durch die atemberaubende Landschaft. Weitere Informationen über Fahrrad und Mountainbike.

 

 

Medienmitteilung Aostatal Mai 2018
180505_MI_Aosta_Bike_SZ DE.pdf
Adobe Acrobat Document 58.8 KB
Bilder Aostatal Mai 2018
Valle d'Aosta Bilder database.zip
Compressed Archive in ZIP Format 20.1 MB

Für weitere Informationen:

AOSTATAL TOURISMUS

Gere Gretz & Laura Fabbris

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Web: www.lovevda.it/de

Über Valle d’Aosta

Von Gletschern geformt und von Bergen umgeben: Das Aostatal in Norditalien. Ein Drittel der Gesamtfläche liegt auf über 2600 Metern Höhe. Eine Bergregion wie aus dem Bilderbuch. Es grenzt nördlich an die Schweiz (Kanton Wallis), westlich an Frankreich (REgion Auvergne Rhône-Alpes), südlich und östlich an die Region Piemont. Mit einer Fläche von rund 3270 km2 ist es die kleinste Region Italiens. Mit dem Mont Blanc, dem Monte Rosa, dem Matterhorn und Gran Paradiso wird das Aostatal von den höchsten Gipfel der Alpen dominiert. Es präsentiert sich als eine Mischung der Kulturen – geprägt von italienischem Flair mit einem feinen französischen Touch. Mit einer ausgezeichneten Gastronomie, der reizvollen, zuweilen pittoresken, alpinen Landschaft und Architektur, einer gelebten Gegenwart und weit zurückreichender Geschichte und mit dem breiten kulturellen und sportlichen Angebot erfreut die Region Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Als Region bietet das Aostatal nicht nur Bergsteigern und Skifahrern die perfekte Umgebung für unvergessliche Ferien. Auch wer lieber etwas gemütlicher unterwegs ist, findet hier sein ideales Reiseziel.

 

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch