Südtirols fünfte Jahreszeit

Der Herbst im Südtirol ist geprägt von köstlichen Traditionen. Allen voran das Törggelen – bei Einheimischen und Gästen gleichermassen beliebt. Der alte Brauch verbindet heute kulinarischen Genuss mit herbstlichen Wanderungen.

 

 

 


Im Herbst entfaltet das Südtirol seine ganze Farbenpracht und lockt Feinschmecker mit einem facettenreichen Angebot und einer bunten Vielfalt an Veranstaltungen rund um Wein, Genuss und Tradition an. Die Natur trumpft mit ihrem herrlichen Farbenspiel auf und überall stehen die saisonalen und regionalen Produkte im Mittelpunkt – Zeit zu geniessen, was geerntet wurde. Nach einer ausgedehnten Wanderung durch die herbstliche Natur gibt es nichts Schöneres, als eine Einkehr in einer der zahlreichen Buschenschänken, um den neuen Wein und Südtiroler Köstlichkeiten zu kosten.

 

 

Törggelen

Alljährlich von Oktober bis zum Beginn der Adventszeit ist ganz Südtirol im Törggele-Fieber. Woher aber stammt dieser beliebte Brauch? Einst traf man sich im Herbst bei den Winzern, um den jungen Wein und den beliebten Traubenmost namens Susser zu degustieren. Bald schon begannen die Weinbauern in ihren urigen Buschenschänken ein wahres Festmahl aufzutischen mit dem Besten, was der Herbst zu bieten hat: Saftige Schlachtplatten mit deftigen Würsten und Sauerkraut, Süd-tiroler Speck und Käse, aber auch Kartoffeln, hausgemachte Schlutzkrapfen und Knödel sowie zum krönenden Abschluss gebratene Kastanien und süsse Krapfen.

 

Törggelen ist ein geselliger Anlass, der hauptsächlich in der Region rund um Meran und Bozen sowie im Eisacktal zelebriert wird. Heute verbindet man ihn gerne mit Wanderungen durch die zauberhafte Herbstlandschaft. Zahlreiche Routen für Törggele-Wanderungen stehen zur Auswahl. Beispielsweise der neue Walther von der Vogelweide Rundwanderweg mit sieben Stationen vorbei an Törggele-Betrieben und dem Geburtshaus von Walther von der Vogelweide. Die Winzer Wanderwoche bietet gemütliche Wanderungen durch die goldfarbenen Reben von Tramin und der Keschtnweg führt durch die lauschigen Kastanienhaine im Eisacktal. Bei der Initiative Törggelen am Ursprung kann man in 22 Höfen den Brauch wie anno dazumal erleben.

 

Alte Herbstfrucht neu in Szene gesetzt

 

Sie ist klein, stachelig und unscheinbar – die Edelkastanie spielt im Südtiroler Herbst eine Haupt-rolle. Unglaublich, welche Köstlichkeiten sich aus der stärkehaltigen Herbstfrucht zaubern lassen; weit mehr als nur heisse Marroni. Die Produktpalette reicht von gebratenen Kastanien über Kastanienkäse, Bier und Edelbrände, Brot und Kastanienherzen bis hin zu Kastanienmarmelade und sogar Kastanienwellness. Verschiedene Orte widmen den «Keschtn» gar eigene Festivals und Themen-wochen: Der Keschtnriggl verdankt seinen Namen dem traditionellen Südtiroler Korb, in welchem gebratene Kastanien durch Schütteln von ihren Schalen befreit werden. Das Kastanienfest in Tisens, Prissian, Völlan und Lana bietet vom 14.10. bis 04.11.2018 ein umfangreiches  Programm rund um die Kastanie. Ebenso die Eisacktaler Kastanienwochen, die vom 20.10 bis 4.11.2018 stattfinden.

 

Traditionelle Feste zu Ehren edler Tropen

 

Der Herbst ist auch die Zeit der Weinfeste und deren gibt es zahlreiche im Südtirol: Die Orte an der Südtiroler Weinstrasse feiern Erntedank- und Winzerfeste und warten mit einem vollgepackten Veranstaltungskalender auf. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich das Traminer Weingassl im hübschen Weindorf, das als Ursprungsort der autochthonen Gewürztraminer-Rebe gilt. Auch am Kalterersee wird der Wein gefeiert. Beim Kalterer Weinkulinarium werden die besten Weine und passende kulinarische Leckerbissen präsentiert. Das Traubenfest Meran ist eine wahre Hommage an den Wein, welche bis 1886 zurückreicht. Unter dem Namen Vinoculti lädt Dorf Tirol zu einer einzigartigen Begegnung mit Wein und Weinverwandtem ein. Lukullische Novembertage verspricht auch das beliebte Merano Winefestival, wenn die Kurstadt zum Mekka des Weines wird.

Südtirols fünfte Jahreszeit
MI Herbstgenüsse.pdf
Adobe Acrobat Document 255.0 KB

Für weitere Informationen

Gere Gretz und Ursula Krebs, Medienstelle Südtirol,

c/o Gretz Communications AG, Zähringerstr. 16, 3012 Bern,

Tel. 031 300 30 70, Fax 031 300 30 77, E-mail: info@gretzcom.ch

Gretz Communications AG | Zähringerstrasse 16 | CH-3012 Bern

Phone +41 31 300 30 70 | Fax +41 31 300 30 77  | info@gretzcom.ch